Author Archives: Ralf Krebs

Neue Auszeichnung für Krebs Immobilien in Heidelberg

Das Immobilienmagazin BELLEVUE zeichnet jedes Jahr Maklerunternehmen als BEST PROPERTY AGENT aus. Unser Unternehmen Krebs Immobilien wurde nun zum ersten Mal in die Reihe der ausgezeichneten Makler aufgenommen. Die bewerteten Unternehmen müssen langjährige Erfahrung, sehr gute Expertise in den Märkten nachweisen und hohe Angebotsqualität und Seriosität nachweisen können.

Förderung der KTG in Heidelberg

Zu Ende des Jahres haben wir uns entschieden, die KTG mit einem Sponsorenbeitrag zu fördern. Im Vordergrund unserer Überlegung stand dabei, dass die KTG Menschen und v.a. auch junge Menschen zu körperlicher und kunstvoll kontrollierter Bewegung motiviert. Dabei steht für mich aber nicht der Leistungsgedanke im Vordergrund, sondern die soziale Gemeinschaft, in der die Teilnehmenden

Zum Post

Was ist ein KfW Energieeffizienzhaus?

Von der KfW Bankengruppe hat wohl schon jeder gehört, taucht doch der Name der Kreditanstalt für Wiederuafbau als Förderbank regelmäßig in den Nachrichten auf. Interessant für Immobilienbesitzer ist aber, dass es auch ein so genanntes KfW Effizienzhaus  gibt. Was verbirgt sich dahinter? Und können Immobilien-Besitzer davon profitieren? Das Kfw Effizienzhaus bezeichnet keinen bestimmten Haustyp,sondern einen

Zum Post

Die Mietpreisbremse – hilft sie wirklich?

Der Deutsche Mieterbund hat dieser Tage einen neuen Forderungskatalog vorgelegt, in dem generell gefordert wird, dass weiterer Wohnraum entstehen müsse, mehr sozialer Wohnungsbau von der Öffentlichkeit gefördert und die Mietpreisfindung schärferen Regeln und Kontrollen unterworfen werden solle. Die Mietpreisbremse und das Bestellerprinzip wurden in diesem Zusammenhang schon als erste Maßnahmen für die Entlastung des Wohnungsmarktes

Zum Post

Zum Thema Straßenausbaubeiträge

Wenn eine Gemeinde eine Straße oder Teile einer Straße erneuert, kann sie die Anlieger zur Kasse bitten. In welchen Fällen welche Kosten umgelegt werden, regeln die Bundesländer jeweils in ihren Landesgesetzen. Nicht immer aber muss der Anlieger zahlen – ohne hier in juristische Details zu gehen gilt, dass eine grundlegende Erneuerung oder Verbesserung der Straße

Zum Post